Am 23. Juni fand eine Stabsrahmenübung an der Trockenstabilatanlage in Mertesdorf statt. Die Übung wurde durch die beiden Alarm- und Einsatzplanbearbeiter der VG Ruwer Manfred Huberty und Paul Hammes zur Überprüfung des Alarm- und Einsatzplanes für die Trockenstabilatanlage vorbereitet. Angenommene Lage war ein Feuer in der Verladung des Trockenstabilates

Stabsrahmenübung bedeutet hier, dass die Übung in erster Linie für die Führungskräfte gedacht ist. Diese sollen die Zusammenarbeit und die Kommunikation untereinader üben. Ein weiteres Ziel der Übung war das Betreiben eines Bereitstellungsraumes durch die Lotsengruppe der VG Ruwer besetzt von den Kameraden aus Gusterath und Mertesdorf.

Teilnehmer der Übung waren:

In der Übung wurden viele wertvolle Information gesammelt, die die Zusammenarbeit in Zukunft weiter verbessern sollen.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei der Firma RegEnt bedanken, die uns problemlos das Gelände für die Übung zur Verfügung gestellt hat und eine gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr pflegt.