Am Samstag, 26. Juli, fand eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Riveris, Kasel und Mertesdorf an der Riveristalsperre statt. Hauptaugenmerk lag auf der Rettung von verunfallten Personen in den Schächten der Talsperre.

Es wurden zwei Szenarien von den Stadtwerken und dem Wehrführer aus Riveris vorbereitet. Zum einen die Rettung einer Person aus dem Kontrollschacht unterhalb des Dammes. Hier musste die Person mit der Schleifkorbtrage über 274 Stufen zum Ausgang auf Dammhöhe gerettet werden. Beim zweiten Szenario befand sich eine Person in einem 35m tiefen, senkrechten Wartungsschacht. Hier sind die Kameraden mit Abturzsicherung in den Schacht abgestiegen und die Person wurde mit Hilfe von zwei Rollgliss und einer Schleifkorbtrage aus dem Schacht gerettet.

Im Anschluß wurden die Teilnehmer vom Malteser Hilfsdienst aus Waldrach mit einer Mahlzeit versorgt.

Wir danken den Stadtwerken, dem MHD und der Feuerwehr Riveris für die gelungene Übung.