Am späten Nachmittag des 18. Augusts wurde aufgrund eines Unwetters mit starken Regenfällen die L149 in Höhe Ortseingang Mertesdorf überschwemmt. Wie schon vor 4 Wochen führten die Regenmassen aus den Weinbergen am Grüneberg viel Sand und Geröll mit, so dass die Abläufe in den Kanal schnell verstopft waren und das Wasser nicht mehr ablaufen konnte.

Der Wehrleiter der VG Ruwer ließ nach seiner Erkundung die Feuerwehr Mertesdorf alarmieren. Ein Streifenwagen der Polizei Schweich sicherte die Unfallstelle ab, so dass die Feuerwehr das Geröll aus dem Kanal und von der Straße mit Hilfe eines Traktors mit Frontlader des Weingutes Maximin Grünhaus räumen konnte. Abschließend wurde die Straße mit dem Schnellangriff des Löschfahrzeuges gereinigt.