• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
567

Jedes Jahr findet seit 1977 eine gemeinsame Übung des Löschzugs Ruwer von der Feuerwehr Trier und der Feuerwehr Mertesdorf statt.
In diesem Jahr wurde die Übung vom Löschzug Ruwer am ehemaligen Happy Getränkemarkt in der Ruwererstraße vorbereitet.


Am 13.10. um 19:00 Uhr wurden beide Einheiten zu dem angenommenen Gebäudebrand alarmiert. Die vorbereitete Lage war ein Brand innerhalb des Getränkemarktes mit starker Rauchentwicklung. Es wurden vier Personen vermisst.

...
Weiterlesen
446

Am Freitag, den 08.09., stand bei der Feuerwehr Mertesdorf die Wahl zum stellvertretenden Wehrführer an. Volker Dick legte sein Amt nieder. Neben den Aktiven der Feuerwehr Mertesdorf waren auch zahlreiche Gäste aus Politik und der Wehrleitung zu Gast. Wehrführer Paul Hammes dankte Dick für die geleistete Arbeit in der Feuerwehr Mertesdorf und sein Engagement beim Umbau des Gerätehauses im letzten Jahr. Der erste Beigeordnete Karl-Heinrich Ewald dankte ebenfalls im Namen der Verbandsgemeinde Ruwer und wünschte ihm alles Gute. Zu guter Letzt begrüßte Wehrleiter Frank Rohde die Anwesenden und schloss sich seinen Vorrednern an.

Als erstes wurde der scheidende stellvertretende Wehrführer von seinem Amt entpflichtet. Paul Hammes überreichte ihm noch ein Präsent. Nun ging es an die Wahl. Von der Versammlung wurde Manfred Huberty für den Posten vorgeschlagen. Weitere Kandidaten gab es keine. Huberty erklärte sich bereit im Fall einer Wahl die Position zu übernehmen. Zum Wahlleiter wurde Karl-Heinrich Ewald benannt. Nun wurde jedes aktive Mitglied zur Wahlurne gebeten. Kurze Zeit später wurde das Ergebnis bekannt gegeben. Mit 11 Ja und 4 Enthaltungen wurde Manfred Huberty zum neuen stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Mertesdorf gewählt. Nachdem er vereidigt wurde, ergriff er das Wort und bedankte sich bei den Frauen und Männern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen: „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, die uns erwarten“. Anschließend wurde der Abend noch gemütlich im Mertesdorfer Gerätehaus ausklingen gelassen.

874

Zum 8. Viezfest, vom 02. - 04. September 2017, konnte die Feuerwehr Mertesdorf wieder viele Gäste am Feuerwehrhaus begrüßen.


Bereits zum dritten Mal wurde am Samstagnachmittag der "Kleine Feuerdrachen Cup" ausgetragen. Vier Bambini-Feuerwehren des Landkreises Trier-Saarburg stellten ihr Können in einem sehenswerten Wettbewerb unter Beweis. Mehr dazu finden sie im Blog der Bambinis.
Zu Gast waren in diesem Jahr der Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz Herr Roger Lewentz, die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley, die Bürgermeisterin Ruth Wilhelm und VG-Ratsmitglied Andreas Stüttgen. Der Abend verlief in geselliger Runde, mit dem ein oder anderen Glas Viez. Die erstmals angebotenen „Chinesischen Nudeln“, die von einer aus China stammenden Ehefrau eines Feuerwehrmitglieds zubereitet wurden, waren sehr beliebt. Als musikalisches Highlight durften wir Rowland Agbor begrüßen, der mit seinen Musikern auf dem Festplatz auftrat.

...
Weiterlesen
870

Im Rahmen des 8. Viezfestes, fand dieses Jahr zum vierten Mal der "Kleine Feuerdrachen Cup" statt.

Wie in den vergangenen drei Jahres ging es wieder um den begehrten Wanderpokal, der im vergangenen Jahr zum 2. Mal in Folge von der Bambinifeuerwehr aus Greimerath erspielt wurde. In diesem Jahr nahmen vier, der insgesamt 12 Bambinifeuerwehren aus dem Kreis Trier-Saarburg am Kleinen Feuerdrachen Cup teil.

...
Weiterlesen
784

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde die Feuerwehr am Samstag, 26. August, um 21:00 Uhr nach Mertesdorf gerufen. Ein Anwohner hat das Piepsen des Rauchmelders gehört und die Feuerwehr verständigt. Die Leitstelle in Trier löste daraufhin Alarm für die Feuerwehren Mertesdorf, Kasel, Waldrach, die FEZ und den Wehrleiter aus. Letzterer war als Erster an der Einsatzstelle und konnte Entwarnung geben. Der Rauchmelder löste fälschlich durch einen Defekt aus. Alle Einheiten konnten den Einsatz abbrechen. Der gesamte Einsatz dauerte nur wenige Minuten.