• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
24

Wie in den Jahren zuvor führten die Jugendfeuerwehren der VG Ruwer und Schweich auch 2019 wieder ein Seminar für ihre Jugendwarte durch. In diesem Jahr wurde das Thema "Übertritt von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung" behandelt. Gleich an zwei Terminen bot sich die Möglichkeit für die Jugendwarte und Wehrführer der Feuerwehren mit Jugendfeuerwehr, das Thema zu beleuchten.

Philipp Krämer von der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz erklärte den Telnehmern viele Aspekte zum Übertritt von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. So wurden die Hintergründe, Erwartungen und Anforderungen an alle Beteiligten während des Übertritts erläutert. In Gruppenarbeiten wurden verschiedene Modelle, die beim Übertritt den Jugendlichen, aber auch der Einsatzabteilung, helfen können, in Kleingruppen erarbeitet. Als Möglichkeiten wurden eine Übergangsgruppe, eine Übergangszeit und das Patenmodell vorgestellt.

...
Weiterlesen
28

Nach dem Grundlehrgang auf Kreisebene müssen die jungen Feuerwehrfrauen und -männer zum Truppmann 2 Lehrgang auf VG Ebene. In 2019 fand dieser erstmals in Pluwig statt. 23 Teilnehmer nahmen dieses Jahr erfolgreich teil.

An den zwei Samstagen und zwei Donnerstag standen verschiedene Themen auf dem Ausbildungsplan. Neben theoretischen Grundlagen wurden vor allem praktische Übungen in den Bereichen Brennen und Löschen, technischer Hilfe und Retten durchgeführt. Dabei wurden auch viele Ausrüstungsgegenstände benutzt, die nicht bei allen Einheiten in der VG Ruwer zur Verfügung stehen. Da vor allem tagsüber immer mehrere Wehren zu Einsätzen alarmiert werden, ist die Zusammenarbeit so besser möglich.

...
Weiterlesen
42

Am 30. März fand eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren des Unteren Ruwertals in Riveris statt. Das Alarmstichwort war: "Waldbrand und verletzte Personen im Bereich der Grillhütte in Riveris".Neben den Feuerwehren Riveris, Morscheid, Waldrach, der Führungsstaffel VG Ruwer wurde auch die Feuerwehr Mertesdorf alarmiert.

An der Einsatzstelle erhielten wir gemeinsam mit den Kollegen der Feuerwehr Kasel den Auftrag zur Personensuche. Die FF Kasel fuhr mit dem RW einen Waldweg ab und wir bildeteten eine Suchreihe zum Absuchen eines Waldstückes. Nach kurzer Zeit wurden zwei verletzte Personen in steilem Gelände gefunden. Die jeweiligen Verletzungsmuster ließen nur eine schonende Rettung mittels Schleifkorbtragen zu. Zur Eigensicherung bauten die FF Kasel und wir ein Seilgeländer auf und brachten die Schleifkorbtragen zu den Verletzen. Die Sicherung der Tragen wurde mit Mitteln des Gerätesatzes Absturzsicherung vorgenommen. Gesichert und medizinisch gut betreut wurden die Verletzten dann bergabwärts zum fiktiven Standort des Rettungswagens getragen. Für uns eine nicht alltägliche Lage, die gemeinsam hervorragend abgearbeitet wurde.

...
Weiterlesen
228

Dienstagabend um 19:49 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz mit ausgelaufenem Heizöl nach Mertesdorf in die Hauptstraße gerufen.

An der Einsatzstelle fanden die Kräfte einen Heizungsraum vor, in dem ca. 10 cm hoch Heizöl stand. Mit Hilfe einer Spezialpumpe wurde die Flüssigkeit abgepumpt und in Behälter abgefüllt. Anschließend wurde mit Bindemittel das restliche Öl aufgesaugt. Der Grund des Öllecks konnte nicht festgestellt werden. Die Hauseigentümer werden im Laufe des Tages eine Fachfirma mit der Reparatur beauftragen. Der Einsatz für die Feuerwehr Mertesdorf und Feuerwehr Kasel dauerte bis ca. 22:00 Uhr.

215

Die Feuerwehr Mertesdorf war mit der Lotsengruppe im Einsatz in Lorscheid. Außerdem wurden die Atemschutzgeräteträger aus der Gruppe unter Atemschutz eingesetzt.

Hier der Pressebericht der Feuerwehren der VG Ruwer:

...
Weiterlesen
216

Zum neunten Mal lud die Ortsgemeinde Mertesdorf zum Neujahrsempfang ein. Dieser fand am 05.01.2019 im Bürgerhaus statt. Im Rahmen des Neujahrsempfangs wird der Ehrenamtspreis der Ortsgemeinde verliehen, der besonderes ehrenamtliches Engagement in der Ortsgemeinde ehren soll. In diesem Jahr wurde er an die Gruppierungen der Feuerwehr Mertesdorf verliehen.

Zu Beginn des Abends spielte die Band Curves 'n' Edges einige Stücke. Die Ortsbürgermeisterin Ruth Wilhelm begrüßte die Gäste an diesem Abend: die VG Bürgermeisterin Stephanie Nickels, die Vertreter des Gemeinderats, die Vorsitzenden des Ortsvereine, aber auch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Mertesdorf, von den Bambinis bis zu den Alterskameraden, und viele Mertesdorfer Bürger. Traditionell sprach die Ortsbürgermeisterin in ihrer Neujahrsansprache Ereignisse und Themen des vergangenen Jahres an und gab einen Ausblick auf die Geschehnisse in Mertesdorf in 2019. Auch die VG Bürgermeisterin Stephanie Nickels begrüßte die Gäste und gab einen Ausblick auf 2019.

...
Weiterlesen
152

Am Neujahrsmorgen um 04:57 Uhr kam es in den Gemeinden Morscheid, Riveris, Waldrach, Korlingen, Gutweiler,Sommerau, Kasel und Mertesdorf zu einem großflächigen Stromausfall. Stromleitung zwischen Waldrach und Morscheid sind gerissen fielen zu Boden. In der Folge fielen mehrere Trafostationen in Waldrach aus. Um 06:50 Uhr bestätigte der Energieversorger, dass außer Teilen der Ortsgemeinde Waldrach alle Ortschaften wieder mit Strom versorgt sind. Die Feuerwehr Mertesdorf konnte draufhin ihren Einsatz beenden. Der Stromausfall in Waldrach dauerte noch bis zur Mittagszeit an.

289

Die Mitglieder der Feuerwehr Mertesdorf haben einen neuen Wehrführer gewählt. Durch die Wahl wurde Wehrführer Paul Hammes in seinem Amt bestätigt. Nötig geworden war die Wahl, da im Landesgesetz über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz, kurz LBKG, die Amtszeit auf zehn Jahre befristet ist.

Bürgermeisterin Stephanie Nickels dankte Wehrführer Paul Hammes für die geleistete Arbeit in den vergangenen zehn Jahren: „Es ist wichtig, dass es euch gibt. Sie alle sind unerlässlich für die Gemeinschaft und die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Ruwer.“ Die Versammlung schlug Hammes zur Wiederwahl vor. Ebenso wurde Daniel Simon vorgeschlagen. Paul Hammes wurde für weitere zehn Jahre zum Wehrführer der Feuerwehr Mertesdorf gewählt.

...
Weiterlesen
295

Heute Nachmittag um 15:56 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort "Gasausströmung“ nach Mertesdorf gerufen.

Ein Baggerfahrer beschädigte bei Ausschachtarbeiten eine Gasleitung. Er reagierte jedoch schnell und drückte mit der Schaufel seiner Baumaschine die Gasleitung teilweise zu, entfernte sich aus dem Gefahrenbereich und setzte den Notruf ab.

...
Weiterlesen
444

Zu einer Feierstunde im großen Sitzungssaal in Waldrach lud am 15.11.2018 um 18:00 Uhr die Verbandsgemeinde Ruwer ihre Feuerwehrfrauen und -männer ein. 73 Mitglieder der Feuerwehren wurden von ihren Wehrführern zur Beförderung oder Ernennung vorgeschlagen.Die Bürgermeisterin der VG Ruwer, Stephanie Nickels, begrüßte die Anwesenden aus Feuerwehr und Politik. Sie bedankte sich bei den Männern und Frauen, die in ihrer Freizeit Lehrgänge besuchen, Übungen abhalten und sich viele Stunden im Zeichen des Ehrenamtes für ihre Mitmenschen einsetzen.

 

...
Weiterlesen
258

In 2018 fand der Martinszug am Martinstag, dem 11.11., statt. Nachdem tagsüber breits der Martinsmarkt im Bürgerhaus stattfand, sollte der Tag mit dem Martinszug enden. Um 17:45 Uhr trafen sich die Kinder in der Kirche in Mertesdorf zu einem kurzen Martinsgottesdienst.

Im Anschluss startete der Zug vor der Kirche. Angeführt von St. Martin auf dem Pferd führte der Zug durch den Kaseler Weg, Zur Festung in die Oberstraße. Durch die Boorgasse und über die Hauptstraße endete der Zug schließlich am Feuerwehrhaus wo das Martinsfeuer bereits brannte.

...
Weiterlesen
381

Am 7.11. wurden die Feuerwehren Mertesdorf und Kasel, sowie der Wehrleiter, zu einer „Türöffnung dringend“ nach Mertesdorf alarmiert. Nach dem Eintreffen wurde die Tür von Angehörigen mit einem Schlüssel geöffnet. Nach Durchsuchung des Hauses durch die Polizei und Befragung der Angehörigen, wurde die Situation als „kritisch“ eingestuft und eine Personensuche gestartet.

Gemäß den Erfahrungen aus vergangenen Übungen und Einsätzen wurde nach dem kürzlich erstellten Alarm- und Einsatzplan „Personensuche“ vorgegangen. Dieser sieht vor, die örtliche Feuerwehreinheit, den Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Trier-Saarburg mit der Copter Einheit (Drohne) und die Fachgruppe Führungsunterstützung der VG Ruwer zu alarmieren.

Nach Einrichtung der Einsatzleitung im Gerätehaus Mertesdorf, wurde die Suchtaktik festgelet. Problematisch bei diesem Einsatz war, dass der letzte Aufenthalt des Gesuchten nicht klar war. Es konnte zunächst keine konkrete Spur verfolgt werden. Die Einsatzleitung und die Polizei forderten Hundeführer mit Suchhunden, sogenannten Mantrailern, an. Parallel lief eine Handyortung durch die Polizei.

Vor Eintreffen der Hundeführer wurde durch die FW Mertesdorf und Kasel die Gemarkung Mertesdorf in einem ca. 250 m Radius um das Wohnhaus des Vermissten abgesucht. Ohne Erfolg.

Nach Eintreffen des ersten Suchhundes wurde eine Spur aufgenommen, die Hundeführer wurden von der FW begleitet. Ein später zum Einsatz gebrachter Suchhund bestätigte die Fährte der ersten Gruppe, verlor jedoch später die Spur.

Parallel wurde die Bevölkerung um die Mithilfe bei der Suche mittels Lautsprecherdurchsagen und Pressemeldungen gebeten.

Die Suche wurde später abgebrochen.

Am folgenden Tag wurde die Person von der Polizei im Bereich Saarburg aufgegriffen.

390

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr am 06.11. gegen 20:00 Uhr in die Hauptstraße nach Mertesdorf gerufen. Ein PKW kollidierte aus ungeklärter Ursache mit einer Mauer. Dabei wurde das Fahrzeug erheblich beschädigt. Die First Responder Kasel/Mertesdorf betreuten den Fahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, fing auslaufende Betriebsstoffe auf und leuchtete die Unfallstelle aus. Die verletzte Person wurde in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren ca. 20 Kräfte der Feuerwehr Mertesdorf, der First Responder Kasel/Mertesdorf, des Rettungsdienstes und der Polizei.

397

Vom 08. bis 20. Oktober 2018 fand ein weiterer Lehrgang mit dem Ziel der Ausbildung zum Maschinisten statt. Neben Teilnehmern aus der Verbandsgemeinde Schweich kamen auch sechs Kameraden aus der VG Ruwer.
Von der Feuerwehr Mertesdorf nahm Stefan Lauer teil. Ein Maschinistenlehrgang dauert 35 Stunden. Die Teilnehmer üben an vielen Abenden und den Samstagen in der Ausbildungszeit in Theorie und Praxis im Feuerwehrgerätehaus in Schweich.

Technisches Verständnis und ein hohes Maß an Verantwortungsgefühl sind Grundvoraussetzung für jeden Maschinisten. Der Maschinist ist immer auch der Fahrer des Feuerwehrfahrzeugs und somit für die Sicherheit seiner Kameraden auf jeder Einsatzfahrt verantwortlich. Der entsprechender Führerschein ist nicht Bestandteil des Lehrgangs und muss in einer Fahrschule erworben werden. Am Einsatzort bedient der Maschinist die Pumpe zur Wasserförderung und ist für alle Geräte am und im Fahrzeug zuständig. Das Aufrüsten des Fahrzeugs und Auffüllen von verbrauchtem Material nach den Einsätzen liegt ebenso in dessen Zuständigkeitsbereich. Auch kleinere Reparaturen oder Störungsbeseitigungen sollten kein Problem sein. Diese verantwortungsbewussten Aufgaben garantieren so die Sicherheit für die Kameraden und die Einsatzbereitschaft der Geräte und Fahrzeuge.

Unser Wehrleiter Frank Rohde dankte den Teilnehmern für die geleistete Arbeit und gratulierte ihnen zum bestandenden Lehrgang.
Wir möchten auf diesem Wege Stefan zur bestandenen Ausbildung gratulieren.

270

Am Samstag, den 13.10., um 17:08 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem ausgelösten Rauchmelder in die Hauptstraße nach Mertesdorf gerufen. Anwohner bemerkten das piepsende Gerät in einer Dachgeschosswohnung. Da die Mieter der Wohnung nicht zu Hause waren, informierten sie die Leitstelle in Trier, die daraufhin die Feuerwehren Mertesdorf, Kasel, Waldrach, die FFU und den Wehrleiter alamierte. An der Einsatzstelle war von außen nichts erkennbar, was auf einen Brand hindeutete. Um sich ein Bild zu verschaffen, wurde die Wohnung mit der Drehleiter angefahren. Zwischenzeitig konnten die Bewohner der Wohnung erreicht werden, diese kamen umgehend nach Hause. So konnte die Wohnung kontrolliert werden. Der defekte Rauchmelder wurde deaktiviert und die Wohnung den Mietern wieder übergeben. Der Einsatz für ca. 25 Kräfte dauerte eine halbe Stunde.

349

Aufgrund des Starkregens, der sich zum größten Teil über Trier ereignete, musste die Feuerwehr auch in der VG Ruwer am Donnerstag Nachmittag zu einem Unwettereinsatz ausrücken. In Mertesdorf schwemmten die Wassermassen Gestein und Erdreich den Grünenberg hinunter auf die Ruwertalstraße an der Einfahrt Mertesdorf. Mit Besen und Schaufeln sowie zwei Frontladadern räumte die Feuerwehr die Straße wieder und reinigte sie. Ebenfalls wurde der LBM zur Einsatzstelle in Mertesdorf gerufen. Im Einsatz, der mit anschließender Reinigung aller Gerätschaften ca. 4 Stunden dauerte, war die Feuerwehr Mertesdorf, der Wehrleiter, die Polizei und der LBM mit ca. 20 Einsatzkräften.

433

vom 31 August bis zum 03. September 2018, konnten die Mertesdorfer Feuerwehrleute wieder viele Gäste am Feuerwehrhaus begrüßen.
Mit der Gemeinschaftsübung der Feuerwehr Mertesdorf und dem Löschzug Ruwer am Bürgerhaus in Mertesdorf begann das diesjährige Viezfest am Freitagabend. Am Samstagnachmittag wurde bereit zum fünften Mal der "Kleine Feuerdrachen Cup" ausgetragen. 8 Gruppen der Bambini-Feuerwehren des Landkreises Trier-Saarburg stellten ihr Können in einem abwechslungsreichen Wettbewerb unter Beweis. Mehr dazu finden sie im Blog der Bambinifeuerwehr.


Der Abend verlief in geselliger Runde, mit Livemusik von "Joe Dussa", dem ein oder anderen Glas Viez und den dazu passenden Speisen, bis spät in die Nacht.

...
Weiterlesen
551

Die Jugendfeuerwehr Mertesdorf feierte in 2018 ihr 35 jähriges Bestehen. In diesem Jahr fand bereits zum neunten Mal der Klaus-Simon-Cup im Rahmen des Viezfestes der Feuerwehr Mertesdorf statt. Neu ist in diesem Jahr die Aufteilung des Klaus-Simon-Cups. Der erste Teil fand im August in Heddert statt. Der zweite Teil ist das Jubiläum in Mertesdorf. Den drei Bestplatzierten des Klaus-Simon-Cups winken 150€ für den ersten, 100€ für den zweiten und 50€ für den dritten Platz.

Dieses Jahr nahmen 16 Gruppen aus dem ganzen Kreis Trier-Saarburg und unsere Nachbarjugendfeuerwehr aus Trier-Ruwer teil.
Das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr Mertesdorf bereitete einen spannenden Wettbewerb mit 10 Disziplinen und den parallel laufenden Jugendwartspielen vor. Hier danken wir besonders Paul Hammes und Anne Schmitz, die sich federführend um die Spielauswahl und die benötigten Materialien gekümmert haben.
Neben feuerwehrtechnischen Übungen wie 120m Schnellkuppeln, Knoten oder Löschangriff gab es einige Spiele, die mit viel Geschick und Körpereinsatz bewältigt werden mussten. So mussten Schüsseln mit Hilfe von an langen Rohren gebundenen Luftballons von einer Seite auf die andere transportiert werden und Golfbälle zwischen die Sprossen einer Leiter geschlagen werden. Die Jugendwarte mussten unter anderem Schokoladensorten erschmecken, Tiergeräusche erraten und mit einem B-Schlauch kegeln.
Der Sieger des Wettbewerbs in Mertesdorf 2018, die Jugendfeuerwehr Pluwig-Gusterath, erhielt einen Pokal. Zusätzlich wurde der Wanderpokal des Klaus-Simon-Cups an die beste Jugendfeuerwehr der beiden Wettbewerbe, die Jugendfeuerwehr Pluwig-Gusterath, die auch schon den Wettbewerb in Heddert gewonnen hatte, übergeben.
Hier die Platzierungen im Einzelnen:

...
Weiterlesen
550

Im Rahmen des 9. Viezfestes fand am 02.09. der 5. Kleine Feuerdrachen Cup statt. Dieses Mal nahmen 8 Gruppen teil. Das Betreuerteam der Bambinifeuerwehr Mertesdorf hat in mühevoller Kleinarbeit zehn abwechselungsreiche Spiele vorbereitet.


Rund ums Feuerwehrhaus fand zwei Stunden lang ein kurzweiliger Wettbewerb statt, an dem alle Kinder, Betreuer und Zuschauer sichtlich Spaß hatten. Unter anderem musste ein großer Wasserball mit Hilfe eines Besens durch einen Parcours befördert werden. Es mussten kleine Sandsäckchen in ein Ziel geworfen und ein Feuerwehrquiz gelöst werden. Feuerwehrmann anziehen gehörte ebenfalls zu den Aufgaben.

...
Weiterlesen
368

Vom 6. bis zum 25. August 2018 stand für unsere Kameraden Anna-Lena Martini und Theodor Stoian mit dem Grundlehrgang der erste Lehrgang an. Bei diesem Lehrgang wird den Teilnehmern grundlegendes Wissen über den Dienst bei der Feuerwehr vermittelt. So standen in 70 Stunden die Themen Rechtsgrundlagen, Fahrzeugkunde, Brennen und Löschen, Technische Hilfe, Knoten, Gefahren der Einsatzstelle und vieles mehr auf dem Stundenplan. Um den Lehrgang zu bestehen, musste eine praktische und eine theoretische Prüfung bestanden werden.

Zum Abschluss des Lehrgangs fand eine Übung aller Teilnehmer aus den Verbandsgemeinden Konz, Ruwer und Trier-Land am Feuerwehrhaus in Konz statt. Zahlreiche Zuschauer, darunter die Wehrleiter der teilnehmenden Verbandsgemeinden und viele Wehrführer der Teilnehmer, konnten sich das erlernte Wissen in der Praxis anschauen.

...
Weiterlesen